Haus für einen Klavierspieler


Ort:
Trausdorf an der Wulka, Österreich
Grundstücksfläche:
1.750 m2
Grundfläche:
420 m2
Nutzfläche:
650 m2
Projekt:
2014
Projekt team:
Rado Buzinkay, Andrej Ferenčík, Jakub Viskupič, Tomáš Kuric

Auf einem schmalen Grundstück im historischen Teil von Trausdorf an der Wulka im Burgenland und in der Nähe vom Neusiedler See gelegen, wurde für ein junges kreatives Paar ein bestehendes altes Hofhaus um einen luxuriösen Zubau erweitert.

Die alte Bausubstanz, die aus drei Teilen besteht, wurde saniert und in das Layout des neu entworfenen Zubaus integriert. Aus dem ehemaligen Straßenfronthaus wurde ein Atelier und der älteste Teil des Hauses, aus dem 17. Jhdt., wurde zu einem Weinkeller mit dazugehörender Theke umgebaut. Der Wohnraum der Villa wurde durch einen „abgehängten“ Obergeschossbaukörper neu definiert, er wurde in den schmalen Hof zwischen Altbau und Nachbargrundstück gesetzt. Somit wurde die alte Bausubstanz jeweils Teil der Neuen. Entlang der alten Hofhausfassade erstreckt sich die neue Wohnfläche vom Eingang, über die Küche bis zum Wohnzimmer. Die Raumhöhe eignet sich nun optimal für einen Klavierflügel, dessen Spiel der Hausherr besonders gut beherrscht.

FaLang translation system by Faboba